christelwiederimnorden.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geburtstag und Abschied

Mein 60. Geburtstag feierte ich mit vielen lieben Freunden im juwelchen. Es war auch der Beginn meines Abschieds im juwelchen. Meine Kinder unterstützen mich bei der Gestaltung meines Festes. Als Geschenk organisierten sie, mit allen Gästen, ein Riesenüberraschung, ein Ticket für den Orient-Express!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ich ziehe weiter……

UmzugskistenSchon 60 Kisten sind im Auto und morgen geht es weiter. Meine Söhne Lukas, Jonathan und Timo unterstützen mich tatkräftig und doch bin ich froh, wenn alles vorbei ist… man wird ja auch nicht jünger!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

New York, eine Stadt die nicht schläft

Morgen um 10:30 Uhr startet in Frankfurt eine Lufthansa Maschine in Richtung New York  und ich sitzte drin, mit Friederike Finger aus Alzey. Seit Monaten haben wir diese Reise vorbereitet und geplant.
Und nun geht es endlich los.
Koffer, Rucksack und Tasche sind gepackt, Blumen versorgt, Auto verliehen, Dollars umgetauscht  und ich bin voller freudiger Aufregung.
Mmmmm,  hab ich was vergessen…….?
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neeeee, ich ziehe nicht wieder um! Heute habe ich endlich meinen  Weihnachtsschmuck weg geräumt. Nur zwei Lichterketten hängen noch, weils so schön ist!

Diese Woche war sehr anstrengend und die Gespräche in Woltersdorf letzten Samstag bewegen und beschäftigen mich immer noch. Der Gottesdienst heute morgen hat mir gut getan, dort von der großen Vaterliebe zu hören. Das tut gut und gibt Kraft für die kommende Woche.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Woltersdorf

Nach dem Klausurtag fuhr ich direkt in Richtung Woltersdorf zur Sargaussegnung von Elke. Annaleen fuhr über Löhne, holte Eva-Lisa ab um mich in Braunschweig mitzunehmen. Sie fuhren 250 km und ich hatte 450 km zurück zu legen und das am Freitag. Ich hoffte, das keiner lang auf den andeen warten müsse. Das unvollstellbare geschah, wir waren innerhalb drei Minuten an unserem Treffpunkt. Wahnsinn! Ich ließ mein Auto bei einem Autohof mit einem 24-Stunden Restaurant stehen und um 23 Uhr kamen wir müde, aber behütet in Woltersdorf an. Die Trauerfeier am Samstag und das anschließendende Kaffeetrinken war gefüllt mit vielen emotionalen Momenten und der Austausch mit so vielen Menschen war so überwälltigend, das ich alles immer noch nicht verstehen kann. Es war für mich so viel, das ich hier nichts weiter schreiben kann.
Nach einem kurzen Ausklingen lassen mit Dagmar und Traugott bei Tine und Bazzi fuhren wir gegen 17 Uhr wieder Richtung Braunschweig und ich kam heute nacht um 1 Uhr körperlich und emotional erschöpft in meinen vier Wänden an. Für alle Kraft und Bewahrung kann ich meinem himmlischen Vater nicht genug danken.
Meine Gebete und guten Gedanken gelten nun Elkes Kindern.
“”Auferstehung ist unsere Hoffnung” war Elkes letzter Gruß an mich, als sie mir drei Tage vor ihrem Tod zum Tod meines Vaters eine Mail schickte.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Klausurtag juwelchen

Am Freitag hatte ich Klausurtage mit dem juwelchenteam. Es waren alle pädagogischen Mitarbeiter da und deshalb gab es natürlich ein aktuelle Teambild. Es ist eine tolle Truppe und wir gehen gemeinsam die große Herausforderung der Konsulationsarbeit an. Wir sind motiviert und freuen uns auf viele Besucher in diesem Jahr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eintag ins “goldene Buch”

Nach der Beerdigung meines Vater fuhren Timo, Anne und Magdalena noch mal mit nach Gau-Bickelheim. Wir verbrachten eine gemütliche Zeit miteinander und der Gästebucheintrag ist schon Tradition. Stolz unterschreibt Magda hier in diesem Erinnerungsbuch.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Elke, meine jahrelange stellvertretende Leitung und dann Nachfolgerin als Leiterin in der Christlichen Kindertagesstatte Woltersdorf hat sich am Sonntag abend das Leben genommen. Es ist unfassbar, ich bin erschüttert. So kurz nach dem Tod meines Vaters jetzt Elke, die erst 49 Jahre alt war.
Meine Gedanken sind bei ihrer Familie und allen Kolleginnen. Herr erbarme dich!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

auf dem Friedhof….

beim anschließenden Familientreff….

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar